headerpamoja

In Luhagara und Kingoli sollen Gebäude nach dem gleichen Bauplan entstehen.

Johannesberger Frauen unterstützen Frauen in Litumbandyosi

Frauen und Taschen, das ist ein Thema, dass sich unabhängig vom Kontinent, größter Beliebtheit erfreut. Und so gibt es auch eine Verbindung zwischen den Frauen in Johannesberg und den Frauen in Litumbandyosi.

IMG 20210329 WA0003

Bei schönem Wetter konnte die Wendelinus-Andacht am Sonntag, 25.10.2020 - WELTMISSIONSSONNTAG - um 14.00 Uhr durchgeführt werden.

Pfarrer Hegler bedankte sich ausdrücklich bei Frau Hildegard Eizenhöfer, die sich seit 58 Jahren um eine gute Atmosphäre rund um den Bildstock in der Dorfstraße kümmert und zusammen mit den Nachbarn immer alles vorbildlich organisiert.

Am 16.07. 2020 fand im Mehrgenerationenhaus in Johannesberg die 6. Jahreshauptversammlung mit 28 Teilnehmern statt. Die Gemeinden waren vertreten durch den 1. Bürgermeister von Johannesberg, Peter Zenglein und dem 2. Bürgermeister von Glattbach, Jürgen Kunsmann. 

Herzliche Einladung ergeht an alle Mitglieder und Interessierte des Vereins PAMOJA-Partnerschaft mit Litumbandyosi e. V. zur 6. Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am Donnerstag, 16. 07. 2020 in den großen Saal des MGH Johannesberg, Hauptstraße 4 a. Der Beginn ist bereits um 19.00 Uhr. 

Hallo zusammen,

heute wollen wir ein Online-Livekonzert von Martin Simon ankündigen. Er ist seit längerem an unseren Aktivitäten im Verein interessiert und unterstützt diese auch, außerdem kennt er unserem Pfarrer Nikolaus Hegler, Herr Simon gehörte zu seiner Pfarrei. Nun ist Martin Simon auf die ausgezeichnete Idee gekommen sein Livekonzert als Benefizkonzert zugunsten von PAMOJA -Partnerschaft mit Litumbandyosi e. V. durchzuführen.

Der Spendenaufruf zur Unterstützung des Diözesanen Krankenhauses Litembo Hospital in der Diözese Mbinga in Tansania erbrachte die stolze Summe von 3.180,00 €, die sofort auf das Partnerschaftskonto der Diözese zur Weiterleitung an das Krankenhaus überwiesen wurde.

Anne Sickenberger, Markus Zimmermann, Michael Wagner, Ronja und Tatjana Höfler

Mit sehr viel Vorfreude im Gepäck haben wir uns alle um die Mittagszeit getroffen, um unseren Flug nach Dubai am späten Nachmittag nicht zu verpassen. Jeder von uns hat eigene Erwartungen an diese Reise. Wir sind sehr gespannt, was uns alles erwarten wird und ob diese Erwartungen in Erfüllung gehen oder sogar noch übertroffen werden.

­